Wissenschaftliche Beratung zu Fragen der Versorgungsforschung in Heidelberg

Die Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung des Universitätsklinikums Heidelberg bietet eine wissenschaftliche Beratung zu Fragen der Versorgungsforschung an. Diese ist kostenlos für alle wissenschaftlichen Mitarbeiter und Doktoranden des Universitätsklinikums. Außerdem steht diese Beratung allen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern der Nachwuchsakademie Baden-Württemberg zur Verfügung. Insbesondere beraten wir Sie auch bei Anträgen an Institutionen zur Drittmittelförderung (z.B. BMBF, DFG, EU).

Voraussetzung für eine Beratungsleistung ist eine wissenschaftliche Fragestellung der Versorgungsforschung, die wissenschaftliche Befähigung des zu Beratenden und ein ausgefülltes [Beratungsformular].

Explizit als Beratungsleistung ausgeschlossen ist die Übernahme praktischer Teilaufgaben, wie beispielsweise Datenakquise oder –analyse oder eine durchgängige Studienbetreuung. Dies kann allerdings im Rahmen einer Forschungskooperation stattfinden.

Aktuelles

SAVE THE DATE: 21.11.2017 in Heidelberg
Netzwerktagung Versorgungsforschung Baden-Württemberg & Abschlussveranstaltung der 3. Runde Nachwuchsakademie Versorgungsforschung
» Weitere Informationen

12.10.2016
Ringvorlesung im Masterstudiengang „Versorgungsforschung und Implementierungs-
wissenschaft im Gesundheitswesen“

20.07.2016
Neuer Newsletter "Versorgungsforschung Aktuell" 02/2016 erschienen

Copyright © 2013-2018 Universitätsklinikum Heidelberg, Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren.