Nachwuchsakademie

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses bildet ein Kernelement des Programms zur Förderung der Versorgungsforschung in Baden-Württemberg. Im Rahmen der „Nachwuchsakademie Versorgungsforschung Baden-Württemberg“ sollen Wissenschaftler verschiedener Disziplinen die Gelegenheit erhalten, sich in einem möglichst frühen Stadium ihres Werdegangs selbstverantwortlich mit Fragen aus dem Bereich der Versorgungsforschung zu beschäftigen. Auf Basis einer eigenen Projektidee sollen die Teilnehmer der Nachwuchsakademie ein Projekt selbständig konzipieren und durchführen, dessen Ergebnisse später in eigene Anträge für Programme der Versorgungsforschung (z.B. BMBF, DFG) sowie in eigene Publikationen münden soll. In zwei Ausschreibungsrunden sollen jeweils bis zu 20 Nachwuchswissenschaftler über 18 Monate mit bis zu € 40.000,00 (als Personal- und/oder Sachkostenzuschuss) gefördert werden.

Falls Sie sich von dieser Förderoption angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Details zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren finden Sie [hier].

Bitte verwenden Sie nachfolgende Formatvorlagen:
1. Projektskizze
2. Erklärung der Forschungseinrichtung

Bewerbungsschluss für die erste Ausschreibungsrunde ist der 3. Juli 2015.

Aktuelles

SAVE THE DATE: 21.11.2017 in Heidelberg
Netzwerktagung Versorgungsforschung Baden-Württemberg & Abschlussveranstaltung der 3. Runde Nachwuchsakademie Versorgungsforschung
» Weitere Informationen

12.10.2016
Ringvorlesung im Masterstudiengang „Versorgungsforschung und Implementierungs-
wissenschaft im Gesundheitswesen“

20.07.2016
Neuer Newsletter "Versorgungsforschung Aktuell" 02/2016 erschienen

Copyright © 2013-2018 Universitätsklinikum Heidelberg, Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren.